«

»

Jun 15 2016

Herpes an den Lippen

Der Verursacher der lästigen Lippenbläschen ist das Herpesvirus. Untersuchungen haben gezeigt, dass mehr als 90 % der Bevölkerung Träger des Herpes simplex Virus sind. Es persistiert in menschlichen Organismus und verbleibt dort ein Leben lang. Doch längst nicht bei allen Menschen, die mit dem Herpes Virus infiziert sind, kommt es auch zu Herpes an den Lippen. Die Viren sitzen in bestimmten Nervenknoten und verursachen regelmäßig nur dann Krankheitserscheinungen, wenn das Immunsystem bzw. die Abwehrkräfte eines Menschen aus irgendeinem Grunde reduziert sind.

Dies ist beispielsweise der Fall bei schweren Erkrankungen, aber auch psychischen Belastungen und selbst eine harmlose Grippe kann dazu führen, dass das Herpesvirus aktiv wird. Weil das Virus innerhalb des menschlichen Körpers nicht abgetötet werden kann, sollte eine zielgerichtete Prophylaxe durchgeführt werden. Dazu gehören alle Maßnahmen, die auf eine Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte abzielen, auch die richtige Mundhygiene spielt eine Rolle. Bei Krankheitsbeginn fangen die betroffenen Stellen an zu kribbeln oder es kommt zu einem Spannungsgefühl, im weiteren Verlauf manifestiert sich dann der typische Lippenherpes Ausschlag.

Bis eine Herpesattacke überstanden ist, können bis zu zwei Wochen vergehen. Das Ziel einer Behandlung bei Herpes an den Lippen ist es, die Beschwerden zu lindern sowie die Zeitspanne des Abheilens zu verkürzen. Von alten Hausmitteln, beispielsweise das Abdecken der Bläschen mit Zahnpasta, wird heute abgeraten. Besser ist die direkte Behandlung der befallenen Hautareale mit chemischen, virushemmenden Wirkstoffen. Wer doch lieber auf Naturheilprodukte zur Linderung und Heilung zurückgreifen möchte, könnte es mit Honig oder einem Extrakt aus Melisse versuchen. Regelmäßige Lippenpflege und der Schutz der Lippen vor übermäßiger UV Einstrahlung bei zu großer Sonnenstrahlung hat sich zur Vorbeugung ebenfalls bewährt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>