»

Feb 22 2016

Hausmittel gegen Erkältung

Herbstzeit ist Virenzeit. Jedes Jahr treten dann immer wieder Erkrankungen der Atemwege auf. Eine Erkältung wird meist von typischen Beschwerden wie Schnupfen, Halsweh, Kopf,- und Gliederschmerzen und sogar Fieber begleitet. Doch zur Behandlung einer Erkältung muss nicht immer zu Medikamenten gegriffen werden. Viele Hausmittel aus Großmutters Zeiten haben sich bewährt und können Halsschmerzen, Husten und Schnupfen bei einer Erkältung lindern.
Ein Klassiker bei den Hausmitteln gegen Erkältung ist die Hühnersuppe. Bestimmte darin enthaltene Stoffe wirken entzündungshemmend und abschwellend. Dies konnte in jüngster Zeit auch wissenschaftlich nachgewiesen werden. Allerdings sollte die Suppe frisch gekocht werden, da der Effekt bei Fertigprodukten ausbleibt. Dazu nimmt man ein Suppenhuhn oder Hühnerklein und kocht alles mit Suppengemüse und eventuell mit einem Stück Ingwer gar.
Ein anderes einfaches Hausmittel bei verstopfter Nase ist das Inhalieren mit Salzwasser. Um hartnäckigen Schleim zu lösen, gibt man etwas Thymianöl dem Wasser zu. Das Wasser wird gekocht und mit einem Handtuch über den Kopf der Dampf so heiß und solange wie möglich eingeatmet.

Der auftretende Husten bei einer Erkältung kann mit dem Hausmittel des Zwiebelsaftes behandelt werden. Dazu läßt man eine kleingehackte Zwiebel in einer Schüssel mit Zucker ziehen. Den daraus entstandenen Saft nimmt man mehrmals täglich löffelweise ein.
Klingen die Beschwerden mit der Behandlung durch die Hausmittel nicht ab, oder tritt hohes Fieber auf, sollte man jedoch dringend einen Arzt aufsuchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>