0

Binge Eating führt zu Übergewicht

Die Binge Eating-Störung ist eine Essstörung, bei der es zu periodischen Heißhungeranfällen kommt. Während diesen Phasen verliert der Betroffene komplett die Kontrolle über sein Essverhalten. Ebenfalls liegt hier ein Verlust des Sättigungsgefühls vor. Im Gegensatz zur Bulimie, wird die Nahrung nicht erbrochen. Gegessen wird auch nicht aus übermäßig großem Hungergefühl.

Essstöhrung führt zu Übergewicht
Bing Eating hat daher als Langzeitfolge, dass der Betroffene übergewichtig wird. Da diese Heißhungeranfälle meist auch von der näheren Umwelt nicht wahrgenommen werden, weil noch keiner etwas von Binge Eating gehört hat, werden meist keine bzw. nur selten Therapiemöglichkeiten genutzt. Die Dunkelziffer ist aus diesem Grund sehr hoch. Aussagen darüber, wer von den vielen übergewichtigen Menschen an dieser Essstörung leidet ist ohne die persönliche Befragung und Mitwirkung nicht möglich. Angesichts von sehr vielen übergewichtigen Menschen auf der Welt ist es allerdings unbestritten unter den Experten, dass diese Essstörung behandlungsbedürftig ist.

Symptome

Liegt Binge Eating vor, dann gibt es folgende Symptome:

– hohe Zufuhr an Kalorien während eines Essanfalls
– mindestens zwei Essanfälle in der Woche

Nach dem Essanfall treten bei den Betroffenen Schuld- und Schamgefühle auf, welche teils bis zur Depression gehen. Das heißt die Betroffenen leiden regelrecht unter dem was sie gerade getan haben. Dennoch ergreifen Binge Eater nach dem Essanfall keine Maßnahmen, um die Gewichtszunahme zu verhindern bzw. zu verringern. Außerdem verschweigen die Betroffenen ihr gestörtes Essverhalten, teils sogar gegenüber der Familie und Freunden.

Ursachen von Binge Eating

Es liegt aufgrund von Befragungen von Betroffenen nahe, dass die Ursache von deren Essverhalten psychisch bedingt ist, ausgelöst durch negative Gefühle, wie Stress oder Langeweile.

Therapie

Eine Therapie bei Bing Eating setzt genau dort an. Es soll Stress vermieden werden und es sollen nur angenehme Tätigkeiten im Tagesablauf vorhanden sein. Möglicherweise muss der Job gewechselt werden oder der Wohnort. Wichtig ist das Führen von einem Ernährungsprotokoll. Mit dessen Hilfe kann der Ursache für die Essattacke auf den Grund gegangen werden.

Kategorie: Ernährung Stichwörter: , ,

Share This Post

Related Posts

Leave a Reply

Submit Comment

**Kommentare sind "DoFollow" Links.